Archiv der Kategorie: Allgemein

Die Klasse 4d besuchte den interaktiven Mitmach-Workshop „KörperWunderWerkstatt“

Am 3. Mai 2022 besuchte die Klasse 4d den interaktiven Mitmach-Workshop „KörperWunderWerkstatt“ des MFM-Programms (My Fertility Matters). Dabei handelt es sich um ein werteorientiertes Präventionsprogramm zur Sexualerziehung.

Mit einer Fülle an Materialien und mit einem Bodenbild aus Stoffen wurden den Jungs durch Herrn Kopp und den Mädchen durch Frau Kopp die Themen Pubertät, Körper von Mann und Frau und die Entstehung neuen Lebens nahegebracht.

Die 4 Stunden vergingen wie im Flug und wurden von den Kindern durchweg positiv aufgenommen.

Finanziert wurde dieses Projekt zu 50% vom Lions Club Schifferstadt, durch einen Zuschuss der Bischöflichen Stiftung des Bistums Speyer und durch eine großzügige Spende von Frau Winter. An dieser Stelle möchte ich mich dafür, auch im Namen der Kinder, ganz, ganz herzlich bedanken.

Christiane Hust

150 helfende Hände für unsere Region – VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG unterstützt am „Raiffeisen-Tag“ nachhaltiges Projekt an der Böhämmer-Grundschule Bad Bergzabern


Ihr 150-jähriges Bestehen feiert die VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG in diesem Jahr. In all dieser Zeit ist sie dem genossenschaftlichen Grundgedanken ihres Gründervaters Friedrich Wilhelm Raiffeisen „was einer alleine nicht schafft, das schaffen viele“ treu geblieben.

Am Samstag, 21. Mai 2022 haben über 70 Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter mit 150 Händen leistungsstark acht Projekte von Gemeinden in der Region unterstützt. Sie haben in ihrer Freizeit tatkräftig einen nachhaltigen und gemeinnützigen Beitrag für die Region geleistet.

So haben Lehrkräfte, der Hausmeister und die Schulsozialarbeiterin gemeinsam mit 8 Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern der VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau eG ein tolles Projekt an der Böhämmer – Grundschule umgesetzt und am Ende des Tages auch einen nachhaltigen Beitrag zur Gestaltung eines schülerfreundlichen Schulhofes geleistet. Der verwaiste Barfußpfad wurde wieder flott gemacht, von Unkraut befreit, altes verrottetes Material herausgehoben und mit neuem aufgefüllt.

„Unser Dank richtet sich an alle, die uns heute tatkräftig unterstützt haben, die Mitarbeiter der Böhämmer-Grundschule und auch an die Helferinnen und Helfer der VR Bank Südliche Weinstraße-Wasgau. Ohne ihre Hilfe hätten wir die Erneuerung unseres Barfußpfades nicht so schnell realisieren können. Die Schülerinnen und Schüler und auch das Kollegium sind voller Bewunderung über das tolle Ergebnis“, resümiert Herr Eberle, Schulleiter der Böhämmer-Grundschule, am Ende des Tages. Die Bank fördert das Projekt nicht nur tatkräftig mit helfenden Händen, sondern auch finanziell mit einer Spende von 500 Euro. 

MatheStark 4 – Angebot der UNI Landau

Sehr geehrte Eltern der 4. Klasse,

bereits seit etlichen Jahren gibt es an der Universität in Landau die Prima-Lernwerkstatt, in der Kinder im Rahmen von Ferienkursen und Kinderuniveranstaltungen mathematische Lernumgebungen bearbeiten können. Nun bringen wir die Lernumgebungen im Projekt MatheStark4 an die Schulen, an denen Ihr Kind im Rahmen eines Nachmittagsangebots teilnehmen kann.

Insgesamt umfasst das Angebot acht spannende Lernumgebungen à 90 min. Immer zwei Kinder werden hierbei von einer/m geschulten Studierenden betreut. An einzelnen Terminen wird die Förderung per Video aufgezeichnet werden, um sie für Forschungszwecke (anonymisiert) auszuwerten und weiter zu entwickeln.

Wir bitten Sie darum, die unten angehängte Erklärung auszufüllen und über Ihre Tochter / Ihren Sohn bei der Klassenlehrerin/ dem Klassenlehrer abzugeben.

Vielen Dank für Ihr entgegengebrachtes Vertrauen und Ihre Unterstützung. Wir versichern Ihnen, dass die erhobenen Daten anonym ausgewertet und nicht an Dritte weitergegeben werden.

Selbstverständlich ist die Teilnahme an dem Angebot freiwillig. Nimmt Ihr Kind nicht daran teil, so entstehen ihm zu keinem Zeitpunkt Nachteile.

Mit freundlichen Grüßen

Prof. Dr. Stephanie Schuler / Dr. Ulrike Dreher

Unser Briefaustausch mit La Réunion 2021/22 (Klasse 1b)

C:\Users\miche\AppData\Local\Microsoft\Windows\INetCache\Content.MSO\2D70DB81.tmp


Im Herbst haben wir das erste Mal Post von unseren Brieffreunden aus La Réunion bekommen.

Eine tolle Karte war auch dabei.

Ganz schön viele Berge auf dieser interessanten Insel.

Um den Kindern zu zeigen, wie es dort aussieht, wo wir wohnen, haben wir fleißig Plakate gestaltet:

Vielen Dank an das Touristenbüro Bad Bergzabern, welches uns die Prospekte und Flyer zur Verfügung gestellt hat! 😊

Tigerklasse 1b

Deutsch-Französischer Tag

Der Elysée-Vertrag, der am 22. Januar 1963 zwischen Konrad Adenauer und Charles de Gaulle unterzeichnet wurde, bildet bis heute die Grundlage für die deutsch-französische Freundschaft und damit auch für den dauerhaften Frieden in Europa.

Wir, Kinder der 2b, sind uns dieser  großen Bedeutung bewusst und feierten diesen Tag.

Wir nahmen an der Malaktion der deutsch-französischen Gesellschaft Landau (DFG) teil.  Unsere Bilder zum Thema deutsch-französische Freundschaft wurden am 22. Januar 2022 in Landau in verschiedenen Geschäften ausgestellt. Die Bilder sind auf der Homepage der Deutsch-Französischen Gesellschaft Landau zu sehen!

Am Donnerstag den 20. Januar feierten wir einen deutsch-französischen Tag.

Nur das Feiern der Freundschaft zwischen beiden Ländern war an diesem Tag wichtig:

  • wir erfuhren viel über den Vertrag und dessen äußerst wichtigen Auswirkungen bis heute,
  • wir genossen ein französisches Frühstück mit “croissants” und “pains au chocolat” aus Wissembourg, dazu “menthe à l’eau” und “grenadine”,
  • wir bastelten deutsche und französische Flaggen,
  • und in Gruppen gestalteten wir große Plakate zu diesem Thema.

Kuchenverkauf der Klasse 4g

Die Klasse 4g hat im Klassenrat beschlossen, wie die Klasse 4d auch einen Kuchenverkauf zu machen. Der Kuchenverkauf war sehr, sehr stressig, aber dafür sind alle Kuchen verkauft worden:

Das ist ein Foto von den leeren Kuchenboxen. 

Aber es hatte sich gelohnt. Die Summe, die das Geld beträgt, war nicht normal. Es waren über 140€! Wooooooow! Das Geld wurde an die Naturschutzorganisation Greenpeace gespendet. 

Die Klasse 4g

Viertklässler binden einen eigenen Adventskranz

In Hülle und Fülle gibt es sie überall zu kaufen: Adventskränze. Doch in der Böhämmer – Grundschule haben die Schüler der vierten Klasse einen eigenen Adventskranz (Bild) gebunden.

Frau I. Schilling mit ihren ehemaligen Schülern, rechts Herr Eberle (R)

ngrid Schilling – Konrektorin der Böhämmer – Grundschule in Ruhestand – vermittelte den Kindern diese vorweihnachtliche Tradition. Gut, dass es dann so viele begeisterte Helfer gab, die aber corona-bedingt in kleinen Gruppen werkelten, Zweige schnitten, Büschel legten und dekorierten. Der fertige Adventskranz wurde von den Kindern mit Stolz im Schulfoyer aufgestellt; er soll allen bis Weihnachten eine große Freude bereiten.

Herr Eberle bedankte sich bei Frau Schilling und den Kindern der Klasse 4g.

Selbstbehauptungs-Projekt „Grenzen setzen – Grenzen achten“ der Kl. 4g Böhämmer-Grundschule im Schuljahr 2020/21:

Die Klasse 4g durfte 2 Module „Grenzen setzen – Grenzen achten“ absolvieren im Rahmen eines Präventionsworkshops, der von der Kreisverwaltung SÜW gefördert wurde. Die Leitung übernahm Carsten Müller, Trainer vom Verein In Nae e.V. – Frauenselbstverteidigung und Kampfkunst
aus Karlsruhe. Die Klasse wurde in eine Gruppe Jungs und eine Mädchengruppe aufgeteilt. Das Training der Mädchen übernahm die Lehrerin Frau Schenk, die ebenfalls ausgebildete Trainerin ist.

„In Nae hat sich zum Ziel gesetzt, Kinder und Jugendliche in ihrer individuellen und sozialen Entwicklung zu unterstützen und zu fördern, und dazu beizutragen, Benachteiligungen zu vermeiden oder abzubauen.“
(Vereinssatzung §2.2).

Präventionsprojekte bzw. Projekte zum sozialen Lernen wirken in der Regel positiv auf die Klassengemeinschaft und die Beziehung zwischen Schüler/innen und Lehrkräften, sowohl vorbeugend als auch, wenn bereits Störungen im Schulalltag aufgetreten sind.

Aufgrund von coronabedingten Einschränkungen mussten die Termine mehrfach verschoben werden. Am 15.12.2020 fand das Einstiegsmodul statt mit folgendem Programm:

  • Der Trainer lernte die Gruppe kennen,
  • Übungen zur Einschätzung der Gruppendynamik,
  • Gespräch über „Stärke“,
  • Kooperations-Ballspiel mit dem Ziel, Misserfolge verarbeiten zu können,
  • Bewegungs- Kooperationsspiele,
  • Ringen und Raufen.

Nach einer langen Corona-Pause schloss sich das Folgemodul am 01.07. und 15.07.21 an mit dem Thema „Impulskontrolle“ und folgenden Inhalten:

  • Spiele um einen gemeinsamen Rhythmus zu finden,
  • Laufübungen als Wettkampf und Impulskontrolle,
  • Reglementiertes Raufen,
  • Gespräch mit dem Thema: Gewalt und Gewaltformen,
  • Körperliche Übung: die richtige Technik der Deckung,
  • Reflexionsrunde und Feedback.

Die Mädchen übten separat mit der Lehrerin Frau Schenk. Sie arbeiteten hauptsächlich daran, ihre eigenen Grenzen kennenzulernen und eindeutige Signale zum Grenzen setzen einzuüben. Die Schülerinnen hatten sehr viel Spaß bei ihren Übungen, die sie teilweise mit viel Bewegung auf dem Pausenhof durchführten.

Zum Schluss waren sich alle einig, dass das Training den Schülern sehr viel gebracht hat. Auf die Frage, was in der Klasse besser laufen sollte, antworteten sie: „Wir brauchen mehr Ruhe und Vertrauen untereinander, dafür aber weniger Streit und Ärgern.“

Schulsozialarbeit S. Wirth

Pausenengel der Böhämmer-Grundschule Bad Bergzabern

Am 14.07.2021 wurden die amtierenden Pausenengel der vierten Klassen verabschiedet:

Sophia Gutjahr , Alexej Hautzel, Annna-Luisa Müller, Nourtej Mechri, Sylvester Roth, Somaye Tajik, Anica Saal, Moritz Vogel und  Johanna Westermann,

Zum Dank erhielten sie eine Urkunde und ein kleines Geschenk.

Die Pausenengel haben während des vergangenen Schuljahres zweimal die Woche ihren Dienst auf dem Pausenhof verrichtet. Aufgrund der Corona-Situation waren sie sehr eingeschränkt und durften nur in ihrer Klassenstufe 4 tätig werden. Gut erkennbar waren die Pausenengel durch ihre gelben Westen mit einem Engel auf dem Rücken.

Sie haben ihren Beitrag geleistet, um ein friedfertiges Miteinander auf dem Pausenhof zu schaffen, die Pausenaufsichten zu unterstützen und ihren Mitschülern bei kleinen und großen Problemen zu helfen.

Vielen Dank dafür!

Im neuen Schuljahr beginnen 10 neue Pausenengel ihre Ausbildung, die bereits in den Startlöchern stehen. Erneut muss ihr Einsatz den geltenden Corona-Bestimmungen angepasst werden.

Viel Erfolg dabei!

S. Wirth

Schulsozialarbeit

(Auf dem Bild fehlt Sylvester Roth)